Spritze gegen Rauchen - Dauerhaft NichtraucherDauerhaft Nichtraucher

Spritze gegen Rauchen

Was ist die Spritze gegen rauchen?

Die Spritze gegen rauchen wurde im Zuge einer aus Frankreich stammenden Mesotherapie entwickelt und ist seit Jahren erfolgreich im Einsatz. Bis heute wurden mehr als 10.000 erfolgreiche Behandlungen dokumentiert. In den letzten Jahren wurde dieses Verfahren auch in Deutschland häufig zum Einsatz gebracht und hat sich als erfolgreiches Instrument zur dauerhaften Raucherentwöhnung etabliert.

Wie funktioniert die Spritze gegen rauchen?

Bei der Spritze gegen rauchen wird eine speziell auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmte homöopathische Wirkstoffmischung mit extrem feinen Nadeln mit so genannten Quaddeln direkt unter die Haut an festgelegten Suchtakupunkturpunkten injiziert. Die Wirkung basiert dabei auf der gezielten lokalen Anwendung von verschiedenen Wirkstoffen sowie dem stimulierenden physikalischen Effekt. Die Wirkung setzt in der Regel innerhalb der nächsten 24 Stunden nach der Injektion ein. Die verabreichte Medikation bewirkt häufig eine Abneigung gegen Zigaretten, zumindest jedoch dämpft die Therapie extrem das Verlangen nach Zigaretten.

Ein großer Vorteil der Spritze gegen rauchen besteht darin, dass die üblichen Nebenerscheinungen des Nikotinentzuges wie Stimmungsschwankungen oder Hungergefühle in vielen Fällen komplett entfallen oder nur gemindert auftreten.

Die Besonderheit liegt darin, dass die Anwendung nur ein einziges Mal erfolgen muss. Sie gilt daher als optimale Ergänzung der von Dauerhaft Nichtraucher angewandten Schlusspunkt-Methode, da gerade die bei der Nikotinentwöhnung immer wieder auftretenden Entzugsproblematiken stark abgemildert bis ganz ausgeblendet werden.

Die anfallenden Zusatzkosten für die Spritze gegen rauchen liegen im Rahmen des Seminares mit 40 Euro im preiswerten Segment, zumal eine einmalige Anwendung ausreichend ist. Bitte beachten Sie, dass die Spritze gegen das Rauchen, wenn überhaupt, nur von den privaten Krankenkassen bezuschusst wird. Gesetzlich Versicherte müssen die anfallenden zusätzlichen Kosten leider selbst tragen.

Die Behandlung mit der Spritze gegen das Rauchen kann jedem Raucher empfohlen werden und ist für jeden Raucher geeignet.